BG
LOGO
Logo-Linie
36-2692010
KNSTLERINNEN
EROFFNUNG
TAGESPROGRAMM
SERVICE
KUNSTVERMITTLUNG
PRESSE
PARTNER
KONTAKT

Elke Groen

NightStill, 2007

Sommerkino unter Sternen:

15. Juni - 24. Juni 2010

täglich 21.00 - 23.30 Uhr

Ausstellungsort:

OK Offenes Kulturhaus 

geboren 1969 in Bad Ischl, lebt in Wien
www.groenfilm.at
 


Elke Groen, »NightStill«, 2007

35 mm, 9’

 
Von brüchigen Sounds begleitet, ziehen eilige Wolkenschwärme über die Kuppen des Dachsteingebirges. Hinter Fenstern einsamer Bergstationen blinken Lichter wie Morsezeichen. Gondeln zischen als fremde Flugobjekte vorüber. Dicke Nebeldecken packen Felsen ein. Hie und da erscheinen Menschen, Phantomen gleich, im Schneeweiß. Der Mond steigt, glüht, stürzt, verschwindet und geht doch immer wieder auf.

NightStill von Elke Groen ist eine knapp neunminütige filmische Vermessung der Dachsteinregion. Allerdings hat diese nicht den Charakter einer dokumentarischen Aufzeichnung. Sie funktioniert vielmehr als Konfrontation des Gegebenen (der Landschaft, Artefakte, Lebewesen, des Himmels, der Wetterphänomene oder des Lichts) mit einer Aufzeichnungstechnik, der schon immer das Vermögen zur Verfremdung innegewohnt hat. Mit Ausnahme einer Webcamsequenz sind die Spezialeffekte mit der Kamera gemacht, einer »alten Bolex mit Federzug«. Im Lauf von zwei Wintern, immer in den Nächten rund um Vollmond, hat sich die Filmemacherin damit in der Dachsteinregion postiert und bewegt. Jeder Kader wurde eine halbe Minute belichtet, das macht pro Filmsekunde zwölf Minuten und pro Filmminute zwölf Stunden Realzeit, die hier aufgehoben sind. In dieser Verdichtung wirkt das Gesteinsmassiv doppelt statisch, Lichtspiel und Bewegungen gewinnen dafür an Dynamik und an Flüchtigkeit. Die Nacht wird zum Tage und der Mond steht über den tief verschneiten Hängen als Wintersonne. Der Mensch steht mittendrin und schüttelt freudig staunend seinen Kopf.

(Isabella Reicher)

 

 

OK
Landesgalerie
Lentos
IMPRESSUM
2010 TRIENNALE LINZ 10
Menu-Linie