BG
LOGO
Logo-Linie
36-2692010
KNSTLERINNEN
EROFFNUNG
TAGESPROGRAMM
SERVICE
KUNSTVERMITTLUNG
PRESSE
PARTNER
KONTAKT

Anna Jermolaewa

Kloake [Cloaca], 2009

Crashtest, 2002

Ausstellungsdauer:

03. Juni - 26. September 2010

Kunst im Parkhaus:

30. Juli - 09. August, 19.00 - 21.00 Uhr

Ausstellungsort:

OK Offenes Kulturhaus

geboren 1970 in St. Petersburg / Russland, lebt in Wien
www.jermolaewa.com
 


Anna Jermolaewa, »Kloake« (Fragment) [Cloaca] (Detail), 2009

Digitalprint auf Alu / Digital print on aluminium · 350 x 72 cm

Courtesy Engholm Galerie, Wien

 
In ihren Arbeiten untersucht Anna Jermolaewa unterschiedliche Formen von Machtverhältnissen, die sie in Medien wie Video, Fotografie, Installation oder Performance dekodiert und darstellt. Dabei wählt sie zumeist einen humorvollen konzeptuellen Zugang, der es zulässt, ernste Thematiken einprägsam und unvermittelt zu besprechen.

Zuletzt sind einige Arbeiten entstanden, die sich mit den Unmengen von Müll beschäftigen, die in unterschiedlichsten Formen als unerwünschter Nebeneffekt unserer Verwertungszusammenhänge entstehen. »Trash« zeigt eine Mülltrennungsanlage in Frankfurt am Main, »O.T.« dokumentiert das rigorose Säubern sämtlicher unverkäuflicher Überreste eines bekannten Wiener Flohmarkts. In Jermolaewas Untersuchung des Umgangs der Gesellschaft mit ihren Abfällen wird eine globale Müllwirtschaft erkennbar. Die für die TRIENNALE LINZ entwickelte raumgreifende Foto- und Video-Arbeit Kloake zeigt die zentrale Müllsammelstelle von Mexiko City, der aktuell größten Stadt der Welt. In einem durch Zäune gesicherten weitläufigen Areal sind riesige Müllhalden aufgehäuft, die einer groben produktspezifischen Mülltrennung folgen. Auf dem Areal leben zahlreiche völlig verarmte Menschen, die sich dort Unterkünfte bauen und von den Abfällen der Stadt leben.

In einer temporären Installation zeigt Jermolaewa auf dem OK-Dach die Video-Arbeit Crashtest.

(Sandro Droschl)

 

OK
Landesgalerie
Lentos
IMPRESSUM
2010 TRIENNALE LINZ 10
Menu-Linie