BG
LOGO
Logo-Linie
36-2692010
KNSTLERINNEN
EROFFNUNG
TAGESPROGRAMM
SERVICE
KUNSTVERMITTLUNG
PRESSE
PARTNER
KONTAKT

Katharina Lackner

Von Heldentum und Abenteuern, 2010

Ausstellungsdauer:

03. Juni - 26. September 2010

Ausstellungsort:

OK Offenes Kulturhaus

geboren 1981 in Kirchdorf, lebt in Linz und Warschau
www.kathilackner.net
 


Katharina Lackner, »Von Heldentum und Abenteuern« [Of heroism and adventure], 2010

Videoinstallation, Papier / Video installation · 100 x 112 cm, Video HDV, 8’, Loop, Farbe / Colour, Ton / sound, Projektor / Projector, Schablone / Edit format

 
Katharina Lackner arbeitet mit der Verschiebung und Veränderung von Wahrnehmung und setzt ihre künstlerischen Ideen in Videoarbeiten, Installationen und temporären performativen Interventionen um. Ein Kernthema ihrer Arbeiten ist die Untersuchung von Bewegung (der eigenen Person) im Raum.

Dabei bringt sie sich selbst als wandelbare und manchmal märchenhafte Figur ein und lässt uns visuell an ihren existenziell einfachen, körperlichen Erfahrungen teilhaben. Der eigene Körper wird zur Spielmasse, um Grenzen auszutesten und Situationen zum Kippen zu bringen. Dabei verschränkt sich – mit einfachen Mitteln, digital oder analog – Reales mit Erfundenem bzw. Manipuliertem. Abenteuer, Heldentum und Sehnsucht sind zentrale Themen in der neuen Videoinstallation für die TRIENNALE LINZ. In der Überlagerung von Zeichnung und Video werden Klischeebilder von diesen Sehnsuchtsmotiven und von Reisen übereinandergelegt. In der Überblendung ergeben sich Bilder im Bild: Punktuell, wie durch ein Fernrohr, werden einige Stellen der Zeichnung ins Visier genommen. Projektionen verdoppeln das Bild, lassen Linien verschwinden. »Es ist der Versuch, große Themen durch Reduktion und Abstraktion von vielen Linien auf die eine – den Horizont, an dem alles zusammenzulaufen scheint – zu bringen. An ihm spiegeln sich die unterschiedlichsten Elemente der Kartografie. Eine neue Karte entsteht und zeigt, wie Berge zu Wolken werden, Wolken zu Wellen, Inseln zu Sternen und diese sich wiederum in einem Koordinatensystem auflösen. Grenzen werden ausgetestet, verschieben sich und verschwimmen im Linienmeer.«

(Genoveva Rückert, Katharina Lackner)

 

OK
Landesgalerie
Lentos
IMPRESSUM
2010 TRIENNALE LINZ 10
Menu-Linie