BG
LOGO
Logo-Linie
36-2692010
KNSTLERINNEN
EROFFNUNG
TAGESPROGRAMM
SERVICE
KUNSTVERMITTLUNG
PRESSE
PARTNER
KONTAKT

Gerlinde Miesenböck

Das Erbe, 2008–2010

Ausstellungsdauer:

03. Juni - 26. September 2010

Ausstellungsort:

Landesgalerie Linz

geboren 1978 in Freistadt, lebt in Linz
www.gerlinde-miesenboeck.com
 


Gerlinde Miesenböck, aus der Serie / from the series »Das Erbe« [The Heritage], 2008–2010

C-Prints · je 64 x 64 cm each

 
Die fotografischen Arbeiten von Gerlinde Miesenböck sind subjektive, meist autobiografisch geprägte Untersuchungen ihrer unmittelbaren Umgebung. Landschaft, Heimat und Familie werden kritisch reflektiert. Die Fotografin erweitert die dokumentarische Verwendung des Mediums dabei durch zurückhaltende (Selbst-)Inszenierungen.

2008 bis 2010 entstand Das Erbe an Orten ihrer Kindheit und mit Familienmitgliedern als AkteurInnen. Es sind Bilder, die anhand der eigenen Familie den Momenten nachspüren, die das Wesen dieses sozialen Systems ausmachen. Aus den Räumen, Gesten und Farben der Aufnahmen sprechen die verschiedenen parallelen Wirklichkeiten des Zusammenlebens: Familie als Ort der Geborgenheit, als hierarchisches Konstrukt, als Institution im Wandel. Familien konstruieren und bestätigen sich nicht zuletzt in Form von Familienfotografien, wie sie auch in Das Erbe den Hintergrund vieler Bilder einnehmen. Die historischen Aufnahmen bilden Zeitfenster in die Vergangenheit, in denen sich das Individuum in dieser Gemeinschaft spiegelt, die ihm Bezugs-, Anziehungs- und Abstoßungspunkte werden. Die Bildräume sind voller Andeutungen, lassen Kontinuitäten, Widersprüche und Brüche zwischen den Generation erahnen. Als Inszenierungen sind diese persönlichen Annäherungen bzw. Distanzierungen auf andere Weise als dokumentarische Fotografien eine Art seismografische Aufzeichnung des Zweifels an traditionellen familiären Strukturen.

(Stefanie Hoch)

 

OK
Landesgalerie
Lentos
IMPRESSUM
2010 TRIENNALE LINZ 10
Menu-Linie