BG
LOGO
Logo-Linie
36-2692010
KNSTLERINNEN
EROFFNUNG
TAGESPROGRAMM
SERVICE
KUNSTVERMITTLUNG
PRESSE
PARTNER
KONTAKT

Gregor Sailer

Hafelekar, 2006

Nösslachjoch, 2006

Rettenbachferner, 2006

aus der Serie / from the series »LADIZ_alpen™«

Ausstellungsdauer:

03. Juni - 26. September 2010

Fotobuchpräsentation:

16. September 2010, 19.30 Uhr

Ab 20.30 Uhr "Meet the artist at La Paloma-Bar!“

Ausstellungsort:

Landesgalerie Linz

geboren 1980 in Schwaz, lebt in Vomp und Innsbruck
www.gregorsailer.com
 


Gregor Sailer, »Nösslachjoch« aus der Serie / from the series »LADIZ_alpen™«, 2006

C-Prints · je 54,5 x 69,5 cm each

 
Ladiz ist der Name einer Alm, die im Familienbesitz der Sailers gewesen war, bis sie »vor etwa 150 Jahren beim Kartenspiel verzockt« wurde. Die Serie dokumentiert mit fototechnischer Perfektion die Tourismusindustrie in Tirol: Architektur und Technik, um einerseits Menschen ins Hochgebirge zu befördern, sie dort massenhaft zu unterhalten und um andererseits die negativen Folgen dessen in Grenzen zu halten: Liftanlagen und Lawinenverbauungen, Gastronomie und Gletscherabdeckungen.

Aus der Distanz werden die Übergänge von relativ naturbelassenen zu Sport- und »Eventräumen« nachvollziehbar, teilweise verschwimmen sie in den Langzeitbelichtungen. Anders als den aufwendigen alpinen Fotoexpeditionen des 19. Jahrhunderts stehen dem Großformat-Fotografen dazu heute die Transportmittel zur Verfügung, die er dokumentiert. Dementsprechend zeigen seine Bilder von Infrastruktur erschlossene »Erhabenheit«. Aus der umfangreichen Serie werden hier die Nachtaufnahmen ausgestellt, die verdeutlichen, wie mit der nächtlichen »Bespielung« der Berge deren Kapitalisierung weiter ausgereizt wird. Zog man sich früher in der Abenddämmerung von den Gipfeln zurück ins Tal, erstrahlt heute im Kunstlicht jäh eine verfügbare, artifizielle Werbekulisse, die zugleich den Wohlstandsmotor ganzer Regionen darstellt. Auch Sailer verschließt sich nicht den Effekten, die die Kommerzialisierung des mythischen Alpenbildes bieten. Durch die glasklare Luft brechen sich die Lichtkegel der Flutscheinwerfer und lassen archaische Bergwelten wie majestätische Arenen aus dem Dunkel aufglühen.

(Stefanie Hoch)

 

OK
Landesgalerie
Lentos
IMPRESSUM
2010 TRIENNALE LINZ 10
Menu-Linie