BG
LOGO
Logo-Linie
36-2692010
KNSTLERINNEN
EROFFNUNG
TAGESPROGRAMM
SERVICE
KUNSTVERMITTLUNG
PRESSE
PARTNER
KONTAKT

Werner Schrödl

Flitter, 2010

Ausstellungsdauer:

03. Juni - 26. September 2010

Ausstellungsort:

Landesgalerie Linz

geboren 1971 in Attnang-Puchheim, lebt in Wien
www.wernerschroedl.at
 


Werner Schrödl, »Flitter« [Tinsel], 2010

C-Print · 200 x 150 cm

 
In Werner Schrödls Fotografien geht es um die Produktion von Bildern, die Inszenierung von Situationen und die Wirkung dieser Arrangements bzw. Konstellationen. Der Künstler arbeitet am Begriff des Tableaus, womit eine das bisherige Werk kennzeichnende Spannung zwischen dem Bild und der in ihm angelegten Wirklichkeit gemeint ist.

Man trifft auf Architekturansichten, Natur- und Landschaftsdarstellungen sowie Szenen, in denen Menschen in seltsamen Posen bzw. bei skurrilen Handlungen gezeigt werden. Mit unterschiedlicher Graduierung wirkt die Szene jedes Bildes merkwürdig, unwirklich und manipuliert. Vieles scheint das Resultat einer nachträglichen Bildbearbeitung zu sein. Genau diese Annahme bestätigt sich allerdings nicht: Jede Aufnahme ist das Bild eines tatsächlichen Ereignisses, das oft mit hohem organisatorischen und logistischen Aufwand von Schrödl bewerkstelligt wird. So haben der raumfüllend aufgeblasene Wetterballon in einer Bahnhofshalle, der wie ein Ofen glühende Baucontainer, das durch eine Masterkletterung kenternde Segelschiff tatsächlich existiert. Ebenso wurde das glitzernde Lametta wirklich zerstreut und fotografiert. Es verbindet sich mit der jeweiligen Raumansicht bzw. Landschaft zu einer visuellen Aufladung eines Augenblicks, der durch die Fotografie bei Weitem nicht nur dokumentiert bzw. festgehalten wird. Vielmehr ist das fotografische Bild genau das Medium, das Schrödl für die Einlösung seiner Vorstellungen benötigt. Seine Aktionen finden für die Schaffung von Bildern statt und erzielen auf dieser Ebene genau jenen transitorischen Zustand, der das fotografierte Ereignis zwischen Bild und Wirklichkeit positioniert.

(Martin Hochleitner)

 

OK
Landesgalerie
Lentos
IMPRESSUM
2010 TRIENNALE LINZ 10
Menu-Linie