BG
LOGO
Logo-Linie
36-2692010
KNSTLERINNEN
EROFFNUNG
TAGESPROGRAMM
SERVICE
KUNSTVERMITTLUNG
PRESSE
PARTNER
KONTAKT

Martin Vesely

Materialisierungen, 2008–2010

Ausstellungsdauer:

03. Juni - 26. September 2010

Ausstellungsort:

Landesgalerie Linz

geboren 1974 in Wien, lebt in Wien
 


Martin Vesely, »o.T. (Haus ohne Seitenfronten)« [Untitled (House without side walls)], 2009

aus der Serie / from the series »Materialisierungen«, 2008–2010

C-Print, 35 x 28 cm Rahmenobjekt: Eisen, mattschwarz / Frame object: iron, matte black, 52 x 35 cm

 
»Der Fotografie ist mit höchstem Misstrauen zu begegnen« lautet der Untertitel zu Martin Veselys Artist Statement »Materialisierungen«, und das kann als allgemeiner Appell und persönlicher Anspruch verstanden werden. Als Fotograf Autodidakt, hat sich der Künstler von Beginn an mit der »realen Welt« – dem alpinen und städtischen Raum – auseinandergesetzt.

Sehr früh hat er das Angebot einer Klasse für Kunst und Fotografie an der Akademie der bildenden Künste in Wien genutzt. Geblieben ist die Verwendung einer 8 x10-Inch-Großformatkamera, ein Apparat, der nicht nur eine Verlangsamung des Aufnahmeprozesses bedingt (und damit die Frage des genauen Standortes immer wieder stellt), sondern auch detaillierteste Aufzeichnungen ermöglicht. Die Materialität, die dem 20 x 25 cm großen Filmformat eigen ist, nutzt der Künstler, um Farbe im Verhältnis zu Licht mit der Strukturierung des analogen Silberkorns in Gleichklang zu bringen. Das Atmosphärische hat dabei eine eminente Bedeutung. Eine Erweiterung findet die Fotografie durch selbst gefertigte Eisenrahmen, die seinen Bildern Objektcharakter verleihen. Martin Vesely baut auch Lichtobjekte, die als autonome Kunstwerke ihre eigene Aura haben und (Kunst-)Räumen und ihren Werken eine optimale Lichtsituation (somit auch für eigene Präsentationen) ermöglichen. Generell findet der Künstler seine Bildwelten an Orten, in denen sich Geschichte (auch die des eigenen Mediums) eingeschrieben hat. Auch spielt das Verhältnis von Kunst und Handwerk nicht nur in seinen Motiven eine Rolle, sondern auch als Teil seiner eigenen künstlerischen Strategie.

(Michael Mauracher)

 

OK
Landesgalerie
Lentos
IMPRESSUM
2010 TRIENNALE LINZ 10
Menu-Linie