Aktienkeller | Strom des Vergessens - Lida Abdul


Lida Abdul

In Transit, 2008
Dome, 2005
Umbrella, 2005
Videoprojektionen

Es sind subtile, zutiefst eindrückliche filmische Parabeln, die Lida Abdul in formaler Präzision und mit wenigen Schnitten erzeugt. Sie gibt vor der kargen Landschaft Afghanistans formelhafte Handlungen wieder, die sich gerade aufgrund ihrer einfachen Struktur tief einprägen und einen offenen, hoffnungsvollen Blick abseits der Medienbilder bieten. Kinder sind die Hoffnungsträger der von Gewalt geprägten und traumatisierten afghanischen Gesellschaft. Abdul hat in ihren Arbeiten festgehalten, wie selbstverständlich die Kinder mit Kriegsrelikten umgehen und im Spiel umwidmen und beleben.

www.lidaabdul.com