Aktienkeller | Strom des Vergessens - Vera Frenkel


Vera Frenkel

Body Missing, 1994 / 2008 & ongoning
Mehrkanal-Video-Web- und Fotoinstallation www.yorku.ca/BodyMissing
Eine Auftragsarbeit von OK Offenes Kulturhaus 1994 und ISEA 1995.
Courtesy: Georg Kargl Fine Arts, Wien und die Künstlerin

» Panoramabild

Vera Frenkel ist die Grande Dame der kanadischen Videokunst, ihre Arbeit kreist um Fragen nach der Darstellbarkeit von Erinnerung und Geschichte. In einer ihrer bekanntesten Arbeiten Body Missing geht es in einer Videoinstallation und dem daraus entwickelten Webprojekt um den "Sonderauftrag Linz", das für Linz geplante Führermuseum und das Schicksal der dafür zusammengetragenen Kunstwerke. In Verbindung von historischen Details und dokumentarischem Material nähert sich Frenkel innerhalb einer fiktiven Rahmenerzählung rund um eine Bar dem ungeklärten Verbleib dieser Werke.

www.verafrenkel.com